Antrag Junge Menschen stärken: Kommunale Ausbildungsoffensive für besonders benachteiligte Jugendliche

Antrag zur Sitzung des Gemeinderats am 18. November

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Verwaltung berichtet, wie eine „Kommunale Ausbildungsoffensive“ in Mannheim für das Jahr 2022 ausgestaltet werden kann. Der Bericht umfasst konkrete Planungsüberlegungen sowie Einschätzungen von IHK, HWK und Gewerkschaften. Des Weiteren wird der Kostenrahmen dargestellt. Im Rahmen des Programms sollte eine stabilisierende sozialpädagogische Betreuung verankert werden. Als Orientierung sollte die Schaffung von 50 zusätzlichen Ausbildungsplätzen für besonders benachteiligte Personen (ohne Übernahmegarantie) geprüft werden. Vor diesem Hintergrund ist die Umsetzung der Handlungsempfehlung „Ausbildung sichern/kommunale Ausbildungsoffensive“ des Sozialatlasses 2021 der Stadt Mannheim zu prüfen.

Begründung:

Die Corona Pandemie hat für das Jahr 2021 zu einer deutlichen Zurückhaltung von Bewerbenden auf dem Ausbildungsmarkt geführt. ExpertInnen rechnen zwischenzeitlich mit einer starken Nachfragewelle 2022 mit entsprechenden Nachholeffekten. Dies kann bedeuten, dass es insbesondere für schwächere Bewerbende schwierig ist, einen Ausbildungsplatz zu erlangen.

Dokument:

Status:

Share your thoughts