Antrag: Beitritt zur Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus der UNESCO

Antrag

Antrag zur Sitzung des Gemeinderates am 24. März 2015 

Der Gemeinderat möge beschließen: 

Die Stadt Mannheim schließt sich der Europäischen Städtekoalition gegen Rassismus der UNESCO (European Coalition of Cities against Racism „ECCAR“) an. 

Begründung

Mit dem Beitritt zur Koalition verpflichten sich die Städte zur Umsetzung eines Aktionsplans mit folgenden Punkten: verstärkte Wachsamkeit gegenüber Rassismus (Aufbau eines Beobachtungs- und Solidaritäts-Netzwerkes), Bewertung der örtlichen Situation und der kommunalen Maßnahmen, bessere Unterstützung für die Opfer von Rassismus und Diskriminierung, bessere Information der Bürgerinnen und Bürger über ihre Rechte und Pflichten, über Schutzmaßnahmen und über Sanktionen für rassistisches Verhalten.  

Weiterhin sollen gleiche Chancen auf dem Arbeitsmarkt gefördert werden und die Stadt sich als Arbeitgeberin Chancengleichheit und Gleichberechtigung einsetzen. Konkrete Maßnahmen gegen Diskriminierung bei Vermittlung und Verkauf von Wohnungen sollen entwickelt werden. Weiterhin geht es um Entwicklung von Maßnahmen gegen ungleiche Bildungs- und Erziehungschancen, die Förderung der kulturellen Vielfalt in den Kulturprogrammen, im öffentlichen Raum und im städtischen Leben sowie um Entwicklung oder Unterstützung von Maßnahmen zum Umgang mit rassistischen Gewalttaten und Förderung des Konfliktmanagements. 

Unsere benachbarten Städte Karlsruhe und Heidelberg sind bereits beigetreten. Gerade Mannheim sollte zum Beispiel nach der enorm erfolgreichen Demonstration „Mannheim sagt Ja“ ein weiteres Zeichen gegen Rassismus setzen. 

Dokument

A087/2015 SPDHerunterladen

Share your thoughts