Schulkindbetreuung

Antrag: Schulentwicklung in Neckarau-Almenhof-Niederfeld

Antrag

Antrag zur Sitzung des Gemeinderates am 10.Februar 2015 

Der Gemeinderat möge beschließen: 

Die Verwaltung wird gebeten, verschiedene Szenarien zu prüfen, wie die Schulentwicklung im Stadtbezirk Neckarau-Almenhof-Niederfeld, die über die Konsequenzen aus der Schließung der Schiller-Werkrealschule hinausgeht, aussehen kann. Hierbei sind auch Schulgebäudewechsel, Außenstellen, Schulzusammenfassungen und Verschiebungen in die Überlegungen einzubeziehen.  

 
Die Verwaltung wird aufgefordert, in alle Richtungen Überlegungen anzustellen und unter Einbeziehung der Stadtteilakteure, dem Fachausschuss sowie Gemeinderat verschiedene Optionen aufzuzeigen. 

Begründung: 

Mit dem Wegfall der Schiller-Werkrealschule werden Raumkapazitäten frei. Angedacht ist seitens der Fachverwaltung derzeit der Ausbau zu einer Ganztagsgrundschule. Hierbei gilt es zu überlegen, ob diese Ganztagsschule an der Schillerschule erfolgen muss, oder ob sie auch an den anderen Standorten installiert werden könnte. Die Etablierung eines Ganztagsangebotes muss auch hinsichtlich seiner Auswirkungen auf die anderen Grundschulen des Stadtbezirks und die bereits vorhandenen nachmittäglichen Betreuungsstrukturen bedacht werden. 

Des Weiteren leidet die Wilhelm-Wundt-Realschule unter großer Raumknappheit. Hier sollte überlegt werden, ob ein kompletter Gebäudewechsel erfolgen könnte. Es muss auch ergebnisoffen diskutiert werden, ob aufgrund der Bevölkerungsprognose eine nur zweizügige Wilhelm-Wundt-Grundschule auf Dauer Bestand haben kann. 

Dokument

A027/2015 SPDHerunterladen

Share your thoughts