Antrag: Deutsch-Türkisches Institut unterstützen

Antrag

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt, dem Deutsch-Türkischen Institut pro Jahr 60.000 Euro zur Demokratiebildung und eine Südosteuropa-Fallstudien-Analyse zur Verfügung zu stellen.

Begründung:

Die migrationsbezogene Jugendarbeit des DTI leistet in einer von Zuwanderung geprägten Stadt wie Mannheim einen wichtigen Beitrag zur Beteiligung und Demokratiebildung. Die beiden Projekte „Demokratiebildung“ und „Fallstudien Südosteuropa“ sollen darum in den kommenden beiden Jahren unterstützt werden. Besonderer Fokus soll dabei auf die Erarbeitung einer Konzeption, ggf. einer Machbarkeitsstudie zur Sprach-, Demokratie- und Berufsbildung für neu ankommende Schülerinnen und Schüler und Jugendliche gelegt und dieses ggf. über die bereits bestehenden Partnerschulen hinaus ausgeweitet werden. Es ist dabei darauf zu achten, dass vorhandene und zu konzipierende Angebote sich gegenseitig ergänzen. Doppelstrukturen sind zu vermeiden.

Dokument

A789_2019_Reg_Nr_101_1_A789_2019_Junge_Menschen_staerken_Deutsch_Tuerkisches_Institut_unterstu_1Herunterladen

Ergebnis

Zugestimmt

Zum Thema

[pt_view id=“8adcde0qx3″]

Junge Menschen stärken: Jetzt unterzeichnen!

Share your thoughts