Kategorien
Corona Junge Menschen stärken Startseite Zusammenhalten

Häusliche Gewalt während Corona verhindern

Die derzeitige Ausnahmesituation mit Kontaktsperre zwingt Familien in die häusliche Isolation. Dies ist für alle eine deutliche psychische Belastung, umso mehr, wenn es in der Familie tendenziell häusliche Gewalt gibt. Wir wollen von Gewalt betroffene Menschen auch während dieser Krise besonders schützen. Dazu haben wir zwei Anträge im Gemeinderat gestellt. Außerdem findet ihr hier Hotlines gegen Gewalt.

Die derzeitige Ausnahmesituation mit Kontaktsperre zwingt Familien in die häusliche Isolation. Dies ist für alle eine deutliche psychische Belastung, umso mehr, wenn es in der Familie tendenziell häusliche Gewalt gibt. Wir wollen von Gewalt betroffene Menschen auch während dieser Krise besonders schützen.

Frauenhäuser und Frauenberatungsstellen unterstützen

Wir fordern die Verwaltung auf, die Frauenhäuser und Frauenberatungsstellen jetzt ganz besonders zu unterstützen. Frauen und Kinder müssen weiterhin vor häuslicher Gewalt geschützt werden. Unseren Antrag dazu findet ihr hier.

Die Frauenhäuser sind zur Zeit voll belegt und müssen gleichzeitig ihre Kapazitäten reduzieren, um die Ansteckungsgefahr einzudämmen. Gleichzeitig brauchen Schutzsuchende gerade jetzt, da Familien zuhause isoliert sind und mehr Spannung entsteht, besondere Hilfe.

Deshalb muss die Stadt schnell dafür sorgen, dass Frauen und Kinder, die häusliche Gewalt erleben, sicher untergebracht werden. Außerdem brauchen die Frauenberatungsstellen Unterstützung beim technischen Ausbau ihrer Online-Beratung und Betreuung der betroffenen Frauen.

Mehr zum Thema  Antrag: Neuhermsheim: Jugendtreff einrichten

Hotlines gegen Gewalt

Das Mannheimer Frauenhaus e.V. erreichst du Montags, Dienstags, Donnerstags und Freitags von 9 bis 12 Uhr und Mittwochs von 16 bis 18 Uhr unter der Nummer 0621 379790 oder per E-Mail unter fraueninformationszentrum@t-online.de.

Das Hilfetelefon gegen häusliche Gewalt ist für Betroffene aller Geschlechtsidentitäten rund um die Uhr unter 08000 116 016 erreichbar.

Häusliche Gewalt gegen Kinder und Jugendliche

Auch von Schulen gibt es besorgte Rückmeldungen. Kinder und Jugendliche, in deren Familien bereits aktuell viel Gewalt herrscht, sind einer besonderen Drucksituation ausgesetzt, seit die Schulen geschlossen wurden. Wir müssen alles tun, um auch während dieser Krise das Wohl der Kinder und Jugendlichen sicherzustellen! Unseren Antrag dazu findet ihr hier.

Hotlines für Kinder und Jugendliche in Notsituationen

Die Nummer gegen Kummer können alle Kinder und Jugendlichen, die Sorgen oder Probleme haben, rund um die Uhr unter 116 111 erreichen.

Mehr zum Thema  Antrag: Unterstützung bei der Unterhaltung von Sportstätten

Das Hilfetelefon gegen sexuellen Missbrauch ist für Betroffene jeden Alters unter der 0800 22 55 530 zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.