Antrag: Sicherheit für Kinder, Jugendliche und Schüler in Spielstraße K5/K6

Antrag

Der Gemeinderat möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt, eine vollständig gesäuberte Spielstraße zwischen K5/K6 täglich rechtzeitig vor Schulbeginn sicherzustellen. Ferner wird sie beauftragt zu prüfen, den Bereich vollständig als abgeschlossenes Schulgelände auszuweisen.

Begründung:

Mit dem Ausbau der Johannes-Kepler-Schule zur Ganztagsschule wurde die Fläche zwischen K5 und K6 zwar straßenrechtlich umgewidmet. Offenbar aus Gründen des Brandschutzes wurde die Fläche aber nicht zum alleinigen Areal der Schule. Die Fläche gilt weiterhin als öffentlicher Raum und wird entsprechend vor allem nach Schulschluss genutzt. Die Reinigung erfolgt durch die Abfallwirtschaft.

Die Fläche wird aber insbesondere an Schultagen von den Schülerinnen und Schülern genutzt. Deshalb ist zwingend sicherzustellen, dass zu Schulbeginn die Fläche sowie der „Käfig“ vollständig gesäubert sind. Nur auf diese Weise ist die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen gewährleistet.

Als weitergehende Maßnahme ist die Ausweisung der Fläche als abgegrenzte Schulfläche zu prüfen.

Dokument

A085_2019_A085_2019_SPD_Sicherheit_fuer_Kinder_Jugendliche_und_Schueler_in_Spielstrasse_K5_K6Herunterladen

Ergebnis

Erledigt durch Stellungnahme der Verwaltung.

Mehr zu diesem Thema:

[pt_view id=“ca13886tiu“]

Jetzt unterzeichnen für eine gestärkte Sicherheit in Mannheim

Share your thoughts