Gute Nachricht: Unterstützung für Neuzugewanderte bis 2022 gesichert

Gute Nachricht für Neuzugewanderte in präkeren Situationen. Das Projekt ANIMA mit Beratungs- und Unterstützungsangeboten wird bis Juni 2022 weiter gefördert.

ANIMA, das bedeutet „Ankommen in Mannheim!“. Es ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Mannheim mit dem Caritasverband Mannheim e.V., dem Diakonischen Werk Mannheim und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband. ANIMA wird seit 2016 vom Mannheimer Quartiermanagement (MAQUA e.V.) umgesetzt.
 
Im Rahmen des Projekts wird neuen Mitbürger:innen erklärt, welche Beratungsangebote sie wahrnehmen und wo sie Unterstützung von der Stadt erhalten können. So wird es Zugewanderten erleichtert, sich in Mannheim zu integrieren.

Die meisten Angekommenen, die an ANIMA teilnehmen, stammen ursprünglich aus Südosteuropa. Beratungsgespräche werden auf der entsprechenden Muttersprache der Klient:innen durchgeführt.
 
Nun wurde beschlossen, dass ein Programm mit dem Namen „ANIMA II“ bis Juni 2022 fortgeführt wird. Zusätzlich sollen über Juni 2022 hinaus neue Fördermittel gewonnen werden, um das Projekt weiter zu finanzieren.
 

Share your thoughts