Antrag: Stärkung des Mannheimer Einzelhandelsstandorts

Antrag

Antrag zur Sitzung des Gemeinderates am 1. März 2016 

Der Gemeinderat möge beschließen: 

Die Verwaltung wird beauftragt, gemeinsame Initiativen mit dem Einzelhandelsverband Nordbaden, der IHK, der City-Werbegemeinschaft und mit Investoren zu entwickeln, um den Einzelhandelsstandort Mannheim zu stärken. Ziel soll es sein, Unternehmen anzusiedeln, die nachhaltig unter Einhaltung von Sozialstandards produzieren. Auch Unternehmen, die ökofaire Bekleidung herstellen und in Mannheim noch keinen Standort haben, sollen angesprochen werden.   

Begründung: 

Die Pressemeldung, dass Primark sich in Mannheim in Q 6/7 als Bekleidungsgeschäft mit billigen Klamotten ansiedeln möchte, hat uns überrascht. Das Unternehmen suggeriert den Kundinnen und Kunden, dass die Kleidung nach kurzer Tragedauer entsorgt werden kann.  

Unser Ziel muss es sein, den Einzelhandelsstandort in seiner Angebotsvielfalt zu stärken und für die Zukunft zu sichern. Zum Beispiel fehlt ein Unternehmen mit einem breiten Sortiment an ökofairer Kleidung. In Städten wie etwa Berlin, Stuttgart oder München gibt es einige Anbieter nachhaltig produzierter Mode für verschiedene Zielgruppen oder Geschäfte mit verpackungsfreien Lebensmitteln. 

Dokument

A038_2016_A038_2016_SPD-staerkung-mannheimer-einzelhandelHerunterladen

Ergebnis

Erledigt durch Stellungnahme der Verwaltung

Mehr zum Thema

[pt_view id=“59af899cij“]

Jetzt unterzeichnen für fairen Einzelhandel und eine Stadt der Zukunft

Share your thoughts